Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin

und beschäftigt sich mit dem Fluß der Lebensenergie, dem sog. "Chi", im Körper. Die Chinesischen Ärzte gehen davon aus, dass das Chi auf Energiestraßen, den "Meridianen", durch den Körper zirkuliert. Eine Störung dieses Flusses kann Krankheit und Funktionsstörungen auslösen. Über eine Stimulation von Akupunkturpunkten auf den Meridianen können Blockaden gelöst werden und die Balance wiederhergestellt werden.

Die Akupunktur mit Nadeln und auch die Behandlung der Akupunkturpunkte durch Druck oder Klopfen hat sich im Rahmen der osteopathischen Behandlung in unserer Praxis als sehr hilfreich erwiesen.

Sie bietet uns einen zusätzlichen Zugang um Informationen im Körper zu ändern und hat ihren festen Platz in der Behandlung von Verletzungsmustern und chronischen Muskelstörungen.

Die westliche Medizin hat auch neurologische Modelle für die Wirkungsweise

So befinden sich zahlreiche klassische Akupunkturpunkte über Durchtrittsstellen der Nerven durch Faszien und haben direkte Verbindungen zu Muskeln, Nerven und Hirnarealen.
Image

 

Mit diesem Modell ließe sich die gute Wirkung der Akupunktur in der Schmerzbehandlung erklären. Wir nutzen die Impulse über Akupunkturpunkte regelmäßig auch in der Behandlung von Verletzungsmustern und chronischen Faszienverspannungen.